Suchmaschinenoptimierung

SEO Guide 2020 – 20 Tipps zur Suchmaschinenoptimierung

0212 / 250 852 50 Kostenfreies Beratungsgespräch

Was ist Suchmaschinenoptimierung?

Suchmaschinenoptimierung wird abgekürzt auch SEO (englisch: Search Engine Optimization) genannt und gehört zum Suchmaschinenmarketing. Unter dem Begriff SEO werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die darauf abzielen, eine Website innerhalb der Suchergebnisse der Suchmaschine besser zu platzieren. Dies bezieht sich allein auf das unbezahlte Suchmaschinenranking, auch organische Suchergebnisse genannt. Mit der Suchmaschinenoptimierung wird eine gute Platzierung innerhalb der Text-/Bilder-/ Videosuche oder der News Sektion angestrebt. Die Website soll für bestimmte Suchbegriffe (Keywords) möglichst weit oben in Suchmaschinen (bspw. Google, Bing, Amazon oder Youtube) gelistet werden. Denn es ist bekannt, dass Sie weitaus mehr Reichweite und somit auch zahlende Neukunden gewinnen, wenn Ihre Website statt auf Seite 5 direkt auf Platz 1 der ersten Seite gelistet wird.

Auch wenn man sich zu Beginn zugegebenermaßen erschlagen fühlen kann, von den umfangreichen SEO Guidelines der Suchmaschinen, ist SEO alles andere als ein Trend der vernachlässigt werden kann! Wir setzen täglich Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung auf zahlreichen Websites um und können dadurch laufend immense Umsatzerfolge für unsere Kunden erzielen. Mit der korrekten Umsetzung gut geplanter SEO Maßnahmen und der nötigen Geduld, können Sie langfristig enorm viele Besucher auf Ihre Website bringen. Und das im Vergleich zur Suchmaschinenwerbung (SEA) für deutlich weniger Geld!

Die Suchmaschinenoptimierung wird in zwei Bereiche, OnPage und OffPage aufgeteilt:

 

  • OnPage SEO beschreibt alle Maßnahmen die zur Optimierung direkt auf der Website / im Onlineshop umgesetzt werden. Das sind maßgeblich die Bereiche Struktur, Aufbau des Codes, Content, Ladezeit und interne Links.
  • OffPage SEO beschreibt alle Maßnahmen die zur Optimierung außerhalb der Website / des Onlineshops umgesetzt werden. Das sind beispielsweise Backlinks und Branchenbucheinträge.

SEO Kennzahlen / KPI’s

Suchmaschinen wie Bing, Yahoo, YouTube, aber ganz besonders Google sind mit ihren immens hohen Nutzerzahlen sozusagen das Tor zum Internet. Der Marktanteil von Google in Deutschland im November 2019 betraf über den Desktop ca. 90% und über das Handy sogar 98%. Nahezu jeder Aufruf eines Internetbrowsers hat die Nutzung einer Suchmaschine zur Folge. Für Betreiber einer Website oder eines Onlineshops hängt die Höhe des Umsatzes stark von der Platzierung innerhalb der Suchergebnisse ab. Denn was bringt die schönste Website mit den besten Funktionen, wenn sie nicht gefunden wird?

“Der beste Platz um eine Leiche zu verstecken? Seite 2 auf Google.” – Suchmaschinenoptimierung für dummies

Steigt eine Website für ein bestimmtes Schlagwort signifikant nach oben, sodass sie auf Seite 1 zu finden ist, spiegelt sich dies oftmals auch in den Zugriffen auf die Website wider. Voraussetzung hierfür ist natürlich eine gute Keyword Recherche, aber dazu kommen wir im Absatz “20 SEO Tipps einer Werbeagentur”.

Eine SEO Kennzahl, welche genutzt wird, um den SEO Erfolg zu messen, ist die Platzierung der Website innerhalb der Suchmaschine. Diese Platzierung kann je nach Standort und vorherigen Suchen über den Browser stark schwanken, daher sind unterschiedliche SEO Tools notwendig, um eine korrekte Aussage treffen zu können. Dazu möchte ich sagen, dass die Position im Ranking meiner Meinung nach fälschlicherweise oft als wichtigste Kennzahl bewertet wird. Viel wichtiger ist doch allerdings der Umsatz, welcher durch die Suchmaschinenoptimierung erwirtschaftet werden kann.

Oder können Sie Ihre Rechnungen mit Rankings bezahlen?🙄💸

Entscheidende und gewinnbringende SEO Kennzahlen sind die Impressionen und Klicks, gefolgt von der wichtigsten Kennzahl für SEO’s, die Conversions (Kaufabschluss / Anfrage / Termin, Download etc.).

Je nachdem welches individuelle Ziel mit der Suchmaschinenoptimierung verfolgt wird, können unterschiedliche SEO KPI’s zurate gezogen werden. Hier finden Sie alle SEO Kennzahlen im Überblick:

 

  • Position im Ranking
  • Impressionen in der Suchmaschine
  • Klicks in der Suchmaschine
  • Conversions (Käufe, Anfragen, Termin, Downloads etc.)
  • Klickrate (CTR)
  • Absprungrate
  • Verweildauer auf der Seite

Lokale Suchmaschinenoptimierung

Für Unternehmen mit einem oder mehreren festen Standorten hat die lokale Suchmaschinenoptimierung eine hohe Relevanz. Lokale beziehungsweise regionale Suchmaschinenoptimierung bezeichnet das Ranking mit einem Schlagwort, welches Bezug auf eine Region nimmt. Ein Beispiel hierfür wäre eine Arztpraxis in Düsseldorf welche für das Schlagwort “Zahnarzt Düsseldorf” mit einem monatlichen Suchvolumen von ca. 9.900 auf Platz 1 gefunden werden möchte. Ein komplexeres Beispiel könnte ein Restaurant mit mehreren Standorten sein. Für jeden Standort gibt es eine Unterseite auf der Website, diese sollen für den jeweiligen Standort mit “Italiener Berlin”, “Italiener Köln” und “Italiener Hamburg” gefunden werden.

Besonders für die lokale Suchmaschinenoptimierung ist das Vorhandensein und die Korrektheit von Branchenbucheinträgen bedeutend. Hiermit sind Einträge in Verzeichnissen wie bspw. Google My Business, Gelbe Seiten, das Örtliche, Foursquare aber auch Facebook etc. gemeint. Ich nenne hier auch die Korrektheit, da sich fehlerhafte Verzeichniseinträge auch kontraproduktiv auf das eigene Ranking auswirken können. Man spricht von der NAP consistency (deutsch: Gleichheit von Name, Adresse, Telefonnummer). In jedem Branchenbucheintrag sollten in einheitlicher Schreibweise genau die gleichen Daten hinterlegt werden. Mit dem Verzeichnis Test können Sie prüfen, welche Einträge Sie bereits haben und wo abweichende Daten hinterlegt sind. So fällt es Suchmaschinen wie Google leichter, den Eintrag Ihrem Unternehmen zuzuordnen und Sie können die Lorbeeren in Form der positiven Auswirkung auf Ihr Ranking ernten!

Suchmaschinenoptimierung Check

Sie möchten wissen, ob Ihre Website oder Ihr Onlineshop aktuell SEO optimiert ist? Für welche Schlagworte Sie ein Ranking haben? Und welche SEO Strategie für Ihr eigenes Unternehmen sinnvoll und gewinnbringend ist? Wir übernehmen den Suchmaschinenoptimierung-Check gerne kostenlos für Sie. Füllen Sie einfach unser Formular aus und erhalten Sie innerhalb von wenigen Tagen eine Analyse PDF für Ihre Internetpräsenz durch unsere SEO Agentur!

Alle mit Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

20 SEO Tipps einer Werbeagentur

Als SEO Agentur arbeiten wir täglich mit Websites und Onlineshops aus unterschiedlichsten Branchen, für welche verschiedene SEO Strategien zum Einsatz kommen. Wir werfen mit Ihnen ein Blick in den SEO Leitfaden der Suchmaschinen, für viele ein Buch mit sieben Siegeln, und erklären worauf es beim SEO 2020 wirklich ankommt! Ungekürzt und kostenlos hier kommen sie die 20 SEO Tipps unserer Werbeagentur.

1. SEO Analyse

Zu Beginn aller Arbeiten zur Optimierung einer Internetpräsenz ist es unabdingbar den aktuellen Stand zu erfassen. Um später beurteilen zu können, ob Ihre Arbeit Früchte trägt, benötigen Sie:

 

  • die aktuellen Positionen im Ranking,
  • die Ladezeit Ihrer Website,
  • eine Liste aller derzeit vorhandenen Fehler,
  • eine Liste vorhandener Verzeichniseinträge,
  • die Erreichbarkeit der Website über versch. Suchmaschinen und Endgeräte,
  • das Vorhandensein von Branchenbucheinträgen,
  • die aktuelle Anzahl an monatlichen Anfragen/Käufen,
  • die monatlichen Besucherzahlen Ihrer Website, etc..

2. Keyword Recherche

Bevor Sie sich mit Tatendrang in die Suchmaschinenoptimierung stürzen, sollten Sie Ihr Ziel formulieren. Dazu gehört eine fundierte Keyword Recherche; Sie sollten sich selbst überlegen, was Ihre Kunden wohl in die Suchmaschine eintippen, um Ihr Produkt / Ihre Dienstleistung zu finden. Anschließend können Sie mithilfe von kostenlosen SEO Tools wie Ubersuggest oder der Google Ads Keyword-Recherche das monatliche Suchvolumen abfragen.

Tipp: Es ist zielführender sich auf Nischen-Begriffe mit wenig Suchvolumen, aber hoher Passgenauigkeit zu Ihrem Service zu konzentrieren. Wenn Sie direkt zu Beginn versuchen für sehr allgemeine Keywords mit hohem Suchvolumen zu ranken, stehen Sie in hohem Konkurrenzkampf und es kann viel Zeit vergehen bis Sie Ihrem Ziel näher kommen. Ein sogenanntes Longtail-Keyword wie “Spaghetti Bolognese bestellen Berlin” führt mit höherer Wahrscheinlichkeit zu einer Bestellung, als “Spaghetti Bolognese”.

SEO Keywordrecherche

3. Konkurrenzanalyse

Wissen Sie mit wem Sie sich im Ring der Suchmaschine duellieren? 🥊Nein? Dann wird es höchste Zeit herauszufinden, wer derzeit auf Platz 1-3 für Ihr Schlagwort gelistet wird! Führen Sie eine Konkurrenzanalyse durch, um zu erfahren, worin sich die Webseiten Ihres Wettbewerbs von Ihrer Seite unterscheiden. Behalten Sie die Webseiten Ihrer Konkurrenz während der Suchmaschinenoptimierung gut im Auge.

4. Indexierbarkeit

Leider gar nicht so selten kommen Kunden auf uns zu und fragen, warum Ihre Website nach der Veröffentlichung nicht gefunden wird. In vielen Content Systemen wie WordPress gibt es eine Einstellung, welche sich “Suchmaschinen davon abhalten diese Website zu finden” schimpft. Ist der Haken hier gesetzt, wird die Website nicht indexiert und baut keine Rankings innerhalb der Suchmaschine auf. Mit einer schnellen Suchanfrage können Sie prüfen, ob Ihre Website von Google indexiert wurde.

Suchmaschine Indexierung
Die Google Search Console bietet daraufhin erweiterte Möglichkeiten zur Indexierung und Fehleranalyse.

5. Sicherheit

Die Sicherheit einer Website wird mit einem SSL-Zertifikat besiegelt. Dieses ist seit 2014 ein offizielles Rankingsignal für die Suchmaschine Google. Mittlerweile ist die Einrichtung eines SSL Zertifikates über die meisten Hosting Anbieter kostenfrei, muss jedoch manuell erfolgen. Prüfen Sie, ob Ihre Website mit https:// abrufbar ist und ein kleines, grünes Schloss zu Beginn des URL-Feldes eingeblendet wird. Ein SSL Zertifikat ermöglicht nicht nur eine verschlüsselte Kommunikation zwischen Nutzer und Website, sondern gibt Nutzern auch ein Gefühl der Sicherheit.

SSL Zertifikat SEO

6. Sauberer Code

Bereits beim Aufbau einer Website achten wir als Werbeagentur auf sauberen Code. Das heißt, dass der Code, auf dem die Website aufbaut, dem aktuellen Web Standard entsprechen sollte. Somit gewährleisten wir, dass die Website über die verschiedenen Browser in ihrer aktuellsten Version abrufbar ist. Mit dem W3C Checker können Sie den Code Ihrer Website auf Sauberkeit und Aktualität prüfen.

7. Responsives Design / Mobile friendly

Die Zahlen lügen nicht! Wir sehen immer häufiger, dass die Zugriffszahlen vom Handy auf eine Website im Vergleich zu den Zugriffszahlen über den Desktop deutlich höher sind. Bereits im Jahr 2015 wurde das Mobile-friendly Update von Google ausgerollt und hat seitdem auch als Ranking Faktor immer mehr an Wichtigkeit gewonnen. Natürlich schwanken die Gerätezahlen je nach Branche, dennoch sollte geprüft werden, ob nicht sogar eine mobile first Strategie sinnvoll ist.

Bevor Sie mit konkreten Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung beginnen, sollte die Bedienbarkeit der Website / des Onlineshops gegeben sein. Ein Onlineshop der auf Seite 1 gelistet wird, dem Nutzer aber auf dem Handy Probleme bei der Bestellabwicklung macht, wird durch mehr Reichweite auch keinen signifikant höheren Umsatz einbringen. Mit dem Mobile friendly Test können Sie prüfen, ob Ihre Seite für Mobilgeräte angepasst ist.

8. Ladezeit

Nach dem Google Update zur Abrufbarkeit von Websites auf Mobilgeräten im Jahr 2015, wurde im Jahr 2018 die PageSpeed als Rankingfaktor ergänzt. Leider sind wir in Deutschland immer noch nicht flächendeckend mit Highspeed Internet versorgt. Was ist also nerviger als eine Website die nicht lädt? Oder schlimmer noch ein Bestellvorgang der aufgrund der langen Ladezeit abbricht? Mit Ladezeit Tests wie dem Google Pagespeed Test, WebPageTest.org oder Pingdom können Sie sich einen ersten Überblick über Ihre Ladezeit verschaffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC81aWhnc2hQMklxQSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

9. Holistischer Content

Der Begriff holistischer Content (ja, wieder so ein neu-deutscher Begriff), setzt sich aus dem griechischen Wort “holos” (deutsch: ganz) und dem englischen “Content” (deutsch: Inhalt) zusammen. Holistischer Content steht dafür, ein ausgewähltes Thema ganzheitlich zu beleuchten. Das Besondere dabei ist, möglichst viele verschiedene Medien in dem Text zu verwenden, einige Beispiele sind:

 

  • Tabellen,
  • Listen,
  • Fragen und Antworten (FAQ),
  • Bilder,
  • Videos,
  • Sprachnachrichten,
  • Anfahrtskarten,
  • Animationen,
  • Infografiken,
  • PDF’s,
  • Podcasts, etc.

Suchmaschinen können mittlerweile viele Content Typen unterscheiden und werten diese positiv. Zudem tragen inhaltliche Elemente wie Podcasts und Video zu einer längeren Verweildauer auf Ihrer Website bei.

10. SEO Texte schreiben

Orientieren Sie sich beim Schreiben von SEO Texten an Ihrer Konkurrenz auf den Plätzen 1-3 und machen Sie es anschließend besser. Besser im Hinblick auf den Mehrwert für Ihre Kunden/innen aber auch im Hinblick auf die Suchmaschinenoptimierung. Ein SEO Text sollte in der Regel zwischen 800 und 2.000 Wörter haben. Holistische Elemente wie im letzten Absatz genannt sollten bestenfalls Anwendung finden. Strukturieren Sie Ihren Text für eine bessere Lesbarkeit wie einen Aufsatz, mit H1-H5 Überschriften und ausreichend Absätzen. Auch Formatierungen wie fett gedruckte oder unterstrichene Wörter können von Suchmaschinen erkannt und gewertet werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9kVjlvalRWSVl6YyIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSIiPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

11. Duplicate Content vermeiden

Wenn es Ihr Ziel ist auf die erste Seite der Suchergebnisse zu gelangen, sollten Sie duplizierten, also doppelten Content vermeiden. Hiermit sind zum einen doppelte Inhalte innerhalb einer Website (intern), aber auch auf mehreren Websites (extern) gemeint. Der Klau von Content ist schlichtweg strafbar, lassen Sie also die Finger von der Copy + Paste Tastenkombination! Selbstverständlich muss das Rad nicht neu erfunden werden! Ein wenig Zeit für Recherche und Umformulierungen sollten Sie sich jedoch für die Erstellung eines SEO Textes nehmen.

Wenn Sie Ihre Website auf Duplicate Content prüfen möchten, lohnt sich ein Blick in die Google Search Console. Ist Ihre Website hier bereits indexiert, klicken Sie links im Menü auf “Abdeckung”. Als nächstes klicken Sie in der Grafik auf “Ausgeschlossen” und sehen sich dann die Fehlermeldungen im unteren Bereich an. Unter dem Punkt “Duplikat” werden Seiten aufgeführt, welche Google als doppelt erkannt hat.

SEO Duplicate Content

12. Bilder SEO

Die Suchmaschinenoptimierung von Bildern und Videos gehört zum OnPage SEO. Ziel der Optimierung von Bilddateien ist eine gute Position in der Bildersuche der Suchmaschine sowie auch ein besseres Ranking innerhalb der Suchergebnisse.

Bei der Verwendung von Fotos und Videos ist auf drei Kriterien zu achten:

 

  • 1. Selbst aufgenommene Bilder sind gekauften Bildern von Plattformen wie Fotolia, Shutterstock etc. vorzuziehen. Eingekaufte Bilder werden hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung, ähnlich wie beim Duplicate Content, weniger gewertet als eigene, einmalige Bilder.
  • 2. Es sollte auf die Dateigröße geachtet werden, bei Bildern ist eine Dateigröße von maximal 100 KB zu empfehlen. Videos können, um keine zu hohe Ladezeit der eigenen Website zu riskieren, über Youtube hochgeladen und per Link eingebunden werden.
  • 3. Das dritte Kriterium sind der Dateiname sowie der ALT Titel von Bildern. Der Dateiname sollte vor dem Upload des Bildes sinnvoll vergeben werden. Empfehlenswert ist die Benennung von Fotos mit 2 bis 3 Schlagworten, welche Sie mit Bindestrichen trennen zum Beispiel “italienisch-bestellen-berlin.jpg”. ALT Titel werden angezeigt, wenn Sie mit dem Mauszeiger über ein Bild fahren oder können für Menschen mit Sehbehinderungen ausgelesen werden. Mittlerweile können die ALT Titel in den meisten Contentmanagement Systemen hinterlegt werden.
Bilder SEO

13. Meta-Title und Meta-Description

Der Meta-Title und die Meta-Description sind eine kurze Text-Vorschau auf den Content Ihrer Website. Wenn Ihre Website für ein Schlagwort im Ranking gefunden wird, werden diese Textzeilen eingeblendet. Den Meta-Title und die Description können Sie in den meisten Fällen individuell formulieren. Diese Text-Vorschau hat keinen direkten Einfluss auf das Ranking Ihrer Website. Sie kann jedoch durchaus einen positiven Einfluss auf die Anzahl der Suchenenden, welche anschließend auf Ihre Website klicken, haben. Achten Sie bei der Formulierung darauf, einen Handlungsaufruf, welcher Ihre Kunden zum Klicken animiert zu verwenden!

Meta Title

14. Usability / UX Design

Als Usability wird die Bedienbarkeit bzw. Nutzerfreundlichkeit einer Website bezeichnet. Je besser die Usability einer Website, desto Wahrscheinlicher ist der Abschluss einer Conversion und somit eine längere Verweildauer. Um eine optimale Usability zu erzielen ist es wichtig sich in die Kunden hinzuversetzen und die sogenannte Customer Journey (deutsch: Reise des Kunden) nachvollziehen zu können. Für den Kunden sollte die Website einfach verständlich sowie intuitiv und barrierefrei bedienbar sein. Dabei spielen sowohl die reibungslose Funktion als auch die kreative Gestaltung eine wichtige Rolle!

15. Struktur der Website

Ziel einer guten Website Struktur ist es, dem Nutzer und Crawlern der Suchmaschine einen gut sortierten, schnellen Überblick über das Thema Ihrer Website zu geben. Dieses Thema sollte sich im Menü, in Bildern, in Texten, in Verlinkungen etc. widerspiegeln. Angefangen beim Menü, nutzen Sie bestenfalls eine hierarchische Anordnung Ihrer Unterseiten. Hier ein Beispiel: In der obersten Ebene sind die Oberkategorien zu finden, darunter die Unterkategorien und darauf folgend dann die Leistungen. Diese Technik wird auch Siloing genannt.

Seitenstruktur Suchmaschinenoptimierung

16. Permalinks

Der Begriff Permalinks setzt sich zusammen aus den Worten “permanent” und “Link”. Es handelt sich hierbei um die Bezeichnung der URL’s unter welchen Inhalt permanent abrufbar ist. Die meisten Contentmanagement Systeme beinhalten mittlerweile eine automatisierte, leider aber nicht immer suchmaschinenoptimierte Benennung der URL’s. Die URL einer Website kann zum Beispiel wie folgt aussehen:

https://beispiel.de/produkte/

Der Link zu einem bestimmten Produkt sieht dann wie folgt aus:

https://beispiel.de/produkte/038372728

Dieser Link ist jedoch zum einen nicht “lesbar” für den Nutzer. Sprich der Nutzer kann von dem Link nicht auf das Produkt schließen, welches sich hinter dem Link verbirgt. Zum anderen ist dieser Link auch für Google recht nichtssagend.

Optimiert würde der Link wie folgt lauten:

https://beispiel.de/produkte/kurzarm-shirt-weiß

17. Interne Verlinkungen

Alle Links, welche auf Ihrer Website zu eigenen Unterseiten, der Kontaktseite oder weiteren verweisen, werden interne Verlinkung genannt. Diesen Verlinkungen wird oftmals zu wenig Beachtung geschenkt, da diese einen nennbaren Einfluss auf die Suchmaschinenoptimierung haben! Neben internen Verlinkungen im Menü sollten Sie auf jeden Fall weitere Verlinkungen zwischen den Unterseiten Ihrer Website herstellen. Hierbei sollten Sie sich auf die Unterseiten fokussieren, für welche Sie ein Ranking anstreben. Bei der Gestaltung des Linktextes sollten Sie auf Sinnhaftigkeit und auf enthaltene Schlagworte achten. In diesem Blogbeitrag von Google zum Thema Linkarchitektur erhalten Sie einige Best Practices.

18. Dead Link Checker / 404 Fehler vermeiden

404-Fehler Seite nicht gefunden. Diesen Hinweis haben wir allen schon einmal zu sehen bekommen. Nicht nur für uns, sondern auch für die Suchmaschine sind 404 Fehlerseiten ein negatives Signal. Sie sollten Ihre Website daher regelmäßig auf tote Seiten und kaputte Links prüfen. Wir empfehlen für WordPress Seiten das kostenlose Plugin Broken Link Checker. Anderenfalls können Sie 404 Fehler in der Google Search Console im Menü unter “Abdeckung” und “Ausgeschlossen” identifizieren. Sofern die Inhalte der 404 Seite nun unter einem anderen Link zu finden sind, sollten Sie in jedem Fall eine 301 Weiterleitung einrichten.

19. Domainrating / Domain Authority

Kommen wir nun zum OffPage SEO und damit zu einer wichtigen Kennzahl Ihrer Website, dem Domainrating oder auch Domain Authority genannt. Diese Kennzahl gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie hoch das Vertrauen durch die Suchmaschine in Ihre Website ist, oder auch wie viel Rankingpotential diese hat. Je nach genutztem SEO Tool wird diese Kennzahl unterschiedlich betitelt.
Das Domainrating wird durch verschiedene Faktoren wie das Alter der Domain, die Anzahl eingehender Verlinkungen (Backlinks), die Textqualität etc. beeinflusst. Basierend darauf wird die Vertrauenswürdigkeit der Website anhand eines numerischen Wertes zwischen 0 und 100 beziffert.

20. Backlinks

Als Backlink wird ein Link bezeichnet, welcher von einer anderen Website auf Ihre eigene Website verweist. Backlinks bieten drei entscheidende Vorteile:

  • Ihr Ranking kann durch Backlinks von thematisch passenden Websites positiv beeinflusst werden.
  • Umso mehr relevante Backlinks auf Ihre Website verweisen, umso häufiger wird Ihre Website von Crawlern besucht und neue Inhalte werden schneller erkannt.
  • Je nachdem wie viel Reichweite die verweisende Website hat, können Sie durch den Klick auf den Backlink neuen Traffic für Ihre Website gewinnen.

Bei der Auswahl eines Backlinks ist zu beachten, das lange nicht alle Backlinks positiv und relevant für Ihre Website sind! Bevor Sie sich für eine Kooperation entscheiden sollten Sie die Relevanz der Seite prüfen, eine Verlinkung auf Ihr italienisches Restaurant von einer Website über Katzen ergibt weder für Sie noch für Google viel Sinn. Als Nächstes sollten Sie einen Blick auf die Autorität der anderen Website werfen. Umso höher das Domainrating der anderen Seite, umso wahrscheinlicher ist es, das mehr Autorität auf Ihre Website übertragen wird und Ihr Domainrating steigt. Zuletzt sollte auch die Reichweite bzw. der Traffic der anderen Website geprüft werden. Websites mit viel Traffic bringen selbstverständlich mehr Traffic für Sie über den Backlink ein. Tiefer reichende Informationen erhalten Sie in einem Beitrag zum Thema “Was ist ein Backlink?” von Ahrefs.

SEO FAQ

In unserem Suchmaschinen FAQ haben wir Fragen zusammengefasst, welche uns von Interessenten häufig gestellt werden. Lassen Sie es uns gerne wissen, wenn Sie hier noch keine Antwort auf Ihre SEO Frage gefunden haben!

Was ist der Unterschied zwischen SEO, SEM und SEA?

SEM ist die Abkürzung für Search Engine Marketing (deutsch: Suchmaschinenmarketing). SEM gilt als Oberbegriff für die Suchmaschinenoptimierung (SEO) und die Suchmaschinenwerbung (SEA).

Was kostet SEO?

Auf die Frage was die SEO Kosten sind, lässt sich pauschal keine Antwort formulieren. Die Suchmaschinenoptimierung sollte je nach Projekt individuell gestaltet und auf die Ziele des Kunden abgestimmt werden. Die Kosten einer SEO Betreuung sind abhängig vom Status Quo der Website, der Menge an angestrebten Keyword Rankings, dem Umfang der Betreuung und den Zielen.

Was sind SEO Texte?

Als SEO Text wird ein Text bezeichnet, welcher es zum Ziel hat ein Ranking in der Suchmaschine aufzubauen und die SEO Kriterien erfüllt. Als SEO Kriterien bezeichnen wir in diesem Fall Inhalt, Struktur, Formatierung, Verlinkungen des Textes.

SEO was bedeutet Absprungrate?
Die Absprungrate oder auch Bounce-Rate genannt, bildet numerisch ab, wie häufig ein Nutzer die Website wieder verlässt, ohne vorher mehr als eine Unterseite anzusehen. Eine niedrige Absprungrate wird häufig als sehr positiv angesehen.
SEO wie lange dauert es?

Die Dauer, bis eine SEO Betreuung die gewünschten Erfolge erzielt ist abhängig von dem zugrunde liegenden Domainrating bzw. der Autorität und den Zielen. Wenn die Website zu Beginn der Suchmaschinenoptimierung über eine sehr geringe Autorität (Vertrauen durch die Suchmaschine) verfügt, fällt die SEO Dauer dementsprechend länger aus, bis die Autorität die nötige Stärke aufweist. Hierbei können Sie sich sehr gut am Wert der Autorität Ihres Wettbewerbs orientieren, um eine erste, grobe Einschätzung tätigen zu können.

Was ist Black-Hat SEO?

Der Begriff Black-Hat SEO kommt aus dem englischen und wird verwendet, da der Bösewicht in Westernfilmen oft einen schwarzen Hut trägt. Darunter werden Maßnahmen zusammengefasst, welche bewusst gegen die Richtlinien der Suchmaschinen verstoßen. Einige Beispiele dafür sind, der Einsatz von Software, welche automatisiert Posts platziert, unsichtbarer Text oder negatives SEO zum Ausschließen von Konkurrenz Websites.

Google SEO

Google ist wie schon zu Beginn erwähnt mit 2 Billionen Suchanfragen weltweit pro Jahr die mit Abstand meistgenutzte Suchmaschine auf dem Markt. Es ist daher naheliegend sich bei der Suchmaschinenoptimierung vor allen Dingen an die Google SEO Richtlinien zu halten und Updates sowie Neuerungen aufmerksam zu verfolgen. Google selbst stellt über verschiedene Kanäle etliche Ressourcen zur Verfügung, sodass sich jeder Website Inhaber einlesen kann. Wir haben hier einige der wichtigsten Ressourcen zusammen getragen:

Google SEO Richtlinien
Google SEO für Einsteiger
Google Webmaster Sprechstunden über Hangouts
Google Webmasters Video (englisch und deutsch)

SEO Tools

Es gibt viele, hilfreiche SEO Tools, welche Ihnen viel Arbeit abnehmen und Ihnen dabei helfen noch schneller bessere Rankingpositionen zu erzielen und Ihren Umsatz zu steigern. Einige der kostenlosen und kostenpflichtigen SEO Tools, von welchen wir selbst überzeugt sind, führen wir hier auf:

 

  • Google SEO Tools: Google Analytics, Google Search Console, Google Trends, Google Ads (Keywordplaner), Google Pagespeed, Google Mobile friendly Test, Google Structured Data
  • Bing Webmaster Tools – Indexierung und Monitoring
  • Ubersuggest – Keyword Recherche
  • Answerthepublic – Recherche häufig gestellter Fragen
  • Verzeichnis Test – Überprüfung der Verzeichniseinträge
  • W3C Checker – Überprüfung des Website Codes
  • Ahrefs – SEO Analyse und Monitoring
  • Screamingfrog – SEO Analyse



Bei AWEOS ist Melanie Doughty ein wichtiges Mitglied unserer Geschäftsführung und für den Bereich Online-Marketing zuständig. Mit Ihrer Arbeit unterstützt Sie zahlreiche Unternehmen dabei durch SEO und Werbekampagnen mehr Anfragen und Käufe zu generieren.


Schließen