10+ Suchmaschinen im Vergleich – Alternativen zu Google

0212 / 250 852 50 Kostenfreies Beratungsgespräch

Suchmaschinen und ihre Entstehung

Eine Suchmaschine ist ein Programm, das auf indexierte Informationen zurückgreift und zu Suchanfragen passende Ergebnisse zurückliefert. Im Umfeld von Websites verwenden wir in der Regel eine Web-Suchmaschine wie Google oder Bing. Die meisten Suchanfragen erfolgen in Textform, es sind jedoch auch Suchen beispielsweise nach einem Bild möglich.

Heute sind Web-Suchmaschinen für uns eine Selbstverständlichkeit, die wir täglich verwenden. Blickt jedoch gerade einmal 25 Jahre in die Vergangenheit findet man eine gänzlich andere Landschaft im noch jungen World Wide Web vor. Erste Suchmaschinen werden vor allem im universitären Umfeld entwickelt, viele Indizes sind jedoch händisch gepflegte Verzeichnisse, da das Web damals noch recht überschaubar war. Erst Ende der 1990er Jahre wird von zwei Studenten der Stanford Universität der heutige Marktführer Google gegründet. Mit dem damals revolutionären PageRank rollte das Unternehmen den Markt von hinten auf. Im Verlauf der 2000er und 2010er Jahre steigt Google zum unangefochtenen Marktführer mit über 90% Marktanteil auf.

Googles Anfänge

Google im November 1998 (Quelle: archive.org)

 

Wie der PageRank die Welt veränderte

Während ihres Studiums entwickelten die späteren Google Gründer Larry Page und Sergey Brin 1996 den PageRank (benannt nach Larry Page). Der zugrundeliegende Algorithmus fügte erstmals ein Ranking-System von Hyperlinks als Bewertungskriterium für die Suchergebnisse hinzu. Das heißt, je öfter auf eine URL von anderen Webseiten verwiesen wurde, desto populärer musste diese URL demzufolge sein. Weiterhin spielte die Linkstärke eine Rolle, also wie gut die verweisende Webseite selbst bewertet war.

PageRank vereinfacht dargestellt

Vereinfachte Darstellung des PageRanks

Zwar haben sich in den letzten 20 Jahren Google Ranking-Kriterien immer wieder verändert und neben dem PageRank sind weitere Bewertungskriterien dazu gekommen. Auch wenn der PageRank heute somit nur noch eine geringfügige Bedeutung für die Platzierung in den Google-Suchergebnissen hat, so sind Backlinks nach wie vor ein wichtiges Instrument für SEO.

Frühe Geschichte der Suchmaschinen

  • 1990: Archie indexiert als erste Suchmaschine Daten von FTP-Servern
  • 1991: World Wide Web Virtual Library von WWW-Erfinder Tim Berners-Lee angelegtes Verzeichnis
  • 1992-1993: Veronica und Jughead als quasi Nachfolger von Archie
  • 1993: World Wide Web Wanderer zählte erstmals aktive Server im World Wide Web
    World Wide Web Worm, JumpStation und RBSE Spider als weitere einfache Web-Suchmaschinen
  • 1994: Infoseek wird gegründet, ALIWEB erlaubt Nutzern Webseiten zur Indexierung zu übermitteln
    Yahoo startet als Index von Webseiten mit manuell angelegten Beschreibungen
    Lycos und WebCrawler gehen ebenfalls in diesem Jahr an den Start
  • 1995: AOL kauft WebCrawler, Excite und LookSmart werden gegründet
    Mit AltaVista geht die erste Suchmaschine an den Start, die allgemeinere Sucheingaben versteht. Bei anderen Suchmaschinen dieser Zeit mussten immer sehr präzise Suchbegriffe verwendet werden um überhaupt Ergebnisse zu erhalten. Anfangs umfasste das AltaVista-Verzeichnis zehn Millionen vollständig indexierte Webseiten – damals ein echtes Alleinstellungsmerkmal
  • 1996: Sergey Brin und Larry Page beginnen unter dem Namen BackRub mit ihren Arbeiten am späteren Google-Algorithmus.
    Der Lycos-Index ist zu diesem Zeitpunkt mit 60 Millionen Dokumenten der größte. AOL verkauft WebCrawler an Excite. Inktomi steigt ins Suchmaschinengeschäft ein.
  • 1998: Offizielle Gründung von Google im September.
    Damals schon durch den Verkauf von Windows-Lizenzen ein Software-Schwergewicht steigt Microsoft mit MSN Search (heute Bing) ebenfalls ins Suchmaschinen-Business ein.
    GoTo.com (später Overture) bietet als erster Anbieter Pay-per-Click Anzeigen, die heute gang und gäbe sind.
  • 1999: AllTheWeb startet, AOL geht eine Partnerschaft mit Google ein

Marktanteile Suchmaschinen in Deutschland

Im Jahr 2020 ist Google mit weitem Abstand der Marktführer im Suchgeschäft, das heißt aber nicht, dass es keine Konkurrenz gäbe. Gerade Microsoft integriert Bing als Standardlösung in alle Windows-PCs und stellt, je nach Zielmarkt, somit auch eine attraktive Plattform bereit. Auch andere alternative Suchmaschinen haben durchaus ihre Stärken, z. B. Ecosia als ökologische Suchmaschine mit eine Fokus auf Umweltschutz oder DuckDuckGo als anonyme Suchmaschine für mehr Privatsphäre.

  • Google 92,59% 92,59%
  • Bing 4,45% 4,45%
  • Ecosia 0,79% 0,79%
  • DuckDuckGo 0,69% 0,69%
  • Yahoo! 0,56% 0,56%
  • t-online 0,38% 0,38%

Quelle: StatCounter


Willkommen bei AWEOS 👋
Sind wir die richtige Agentur, zur Umsetzung Ihrer Marketing-Maßnahmen? Lernen Sie uns kennen und finden Sie es heraus!






Fast geschafft!






Vielen Dank
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Übersicht: beliebteste Suchmaschinen in Deutschland

In unserer Suchmaschinen-Liste stellen wir Ihnen die Top 6 der meistgenutzten Suchmaschinen in Deutschland vor.

Google Suchmaschine
Wenn man von Suchmaschinen spricht, kommt man nicht um Google herum. Die Firma wurde 1998 gegründet und legte innerhalb weniger Jahre einen kometenhaften Aufstieg zum Marktführer hin. Einer der Gründe dürfte das neuartige Bewertungssystem von Links (PageRank) gewesen sein, der andere sicherlich die einfach Bedienung der reduzierten Oberfläche. Wer heute gefunden werden möchte, muss auf eine gute Platzierung bei Google achten. Da Google regelmäßig seine Bewertungskriterien und Algorithmen verändert, ist auch Google-Optimierung ein Dauerthema.
T-Online Portal mit Suchmaschine
T-Online.de ist eine Portal-Website mit integrierter Suchfunktion und belegt, nach derzeitigem Stand, Platz 6 in Deutschland. Ergebnisse werden hier von der Google-Suchmaschine geliefert. Vormals wurde die Website von der Deutschen Telekom betrieben, ist jedoch seit 2015 im Besitz von Ströer Media.
DuckDuckGo Suchmaschine
Eine Nische besetzt der US-Anbieter DuckDuckGo: das Unternehmen legt Wert auf Datenschutz durch anonyme, nicht personalisierte Suchergebnisse. Als einziger Anbieter aus der Top 6 in Deutschland werden nicht von einem der großen Anbieter übernommen, sondern aus verschiedenen Quellen gesammelt (siehe: hybride Suchmaschinen). Da DuckDuckGo ein US-Unternehmen ist, handelt es sich auch hier keine Suchmaschine ohne Zensur, da je nach Region gesetzliche Auflagen beachtet werden müssen. Dennoch ist der Ansatz unabhängiger Suchergebnisse zu begrüßen, ins besondere mit dem Fokus auf Privatsphäre.
Microsoft Bing Suchmaschine
Als MSN Search ins Leben gerufen ist Bing heute zwar kein riesiger Konkurrent für Branchenriesen Google, kommt in Deutschland aber immerhin auf 4-5 Prozent Marktanteil. Microsoft stellt Bing als Suche auf allen Windows- und Xbox-Geräten als Standard ein, so dass viel Nutzer automatisch Ergebnisse von Bing erhalten. Ebenfalls sucht Sprachassistentin Cortana über die Microsoft-Suchmaschine. Die Suchergebnisse von Bing werden zudem von anderen Suchmaschinen wie Ecosia und Yahoo verwendet.
Ecosia Suchmaschine
Einen Fokus auf Klimafreundlichkeit setzt die deutsche Suchmaschine Ecosia – 80% der Einnahmen werden für die Aufforstungsprojekte gespendet. Suchergebnisse werden von der Bing-Suchmaschine geliefert.
Yahoo Suchmaschine
Yahoo! wurde 1994 als kleines Startup von zwei Studenten gegründet – damals noch unter anderem Namen. Es bildete anfangs vor allem ein manuell gepflegtes Verzeichnis des noch überschaubaren WWW ab. Nach dem Börsengang 1996 gewann das Unternehmen rasch an Wert. Als Suchmaschine verlor Yahoo nicht zuletzt durch die starke Konkurrenz durch Google an Bedeutung. Heute arbeitet bei Suchen auf Yahoo im Hintergrund die Bing-Suchmaschine von Microsoft.

Andere Suchmaschinen

Neben den alltäglichen gibt es auch spezielle Suchmaschinen für bestimmte Einsatzzwecke, die wir nachfolgend kurz vorstellen.

Proxy Suchmaschinen

Eine Proxy-Suchmaschine bezeichnet eine Suchmaschine, die keine eigenen Ergebnisse liefert, sondern die Suchanfrage des Benutzers an einen anderen Suchanbieter weiterleitet. Die Ergebnisse werden dann vom Betreiber der Proxy-Seite an den Nutzer zurückgeliefert. Ziel ist oft, dem Benutzer eine anonyme Suche zu ermöglichen – viele Anbieter in diesem Feld werben genau damit.

Startpage.com
Startpage.com ist ein Proxy-Suchdienst, der Google-Suchergebnisse in anonymisierter Form bereitstellt. Bis 2018 betrieb das Unternehmen hinter Startpage.com auch die anonyme Suchmaschine Ixquick, die im Grunde die gleichen Funktionen bot. Als europäischer Anbieter unterliegt die niederländische Firma auch den strengen Datenschutzregeln der DSGVO (GDPR).

Fireball Suchmaschine

Fireball.com war als eine der ersten deutschen Suchmaschinen bereits 1996 online. Heute wirbt der Anbieter mit anonymisierten Suchergebnissen von Bing. Finanziert wird der Betrieb über Google Ads, die sich jedoch in den Einstellungen deaktivieren lassen.

Meta Suchmaschinen

Unter einer Meta-Suchmaschine (auch Such-Aggregator) versteht man eine Suchmaschine, die Ergebnisse mehrerer anderer Suchmaschinen sammelt und als eigene Ergebnisliste präsentiert. Es handelt sich um einen Untertyp von Proxy-Suchmaschinen, wobei hier aus mehreren Quellen Ergebnisse gezeigt werden. Die Auswahl der Suchtreffer erfolgt nach eigenen, von der Meta-Suchmaschine festgelegten Kriterien.


Das bekannteste Beispiel für eine deutsche Meta-Suchmaschine ist MetaGer. Die Suchmaschine wurde 1996 an der Universität Hannover entwickelt und ist bis heute in Betrieb. Es werden Ergebnisse unter anderem von Scopia, Yahoo, Bing, Netluchs und Yandex angezeigt. Über die Einstellungen ist es jedoch möglich einzelne Quellen auszuschließen.

Hybride Suchmaschinen

Daneben gibt es noch hybride Suchmaschinen, die sowohl aggregierte Suchergebnisse, als auch Treffer aus dem eigenen Index im Gesamtergebnis einer Suche auflisten. Ein Beispiel ist die weiter oben vorgestellte Suchmaschine DuckDuckGo, die aus hunderten von Quellen sowie eigenen Ergebnissen ihres DuckDuckBots ihre Suchtreffer auswählen.

Darknet Suchmaschinen

TOR The Onion Routing LogoDas Darknet ist in den Köpfen vieler die Schmuddelecke des Internets in der illegale Geschäfte ablaufen. Doch nicht alles im Darknet ist illegal, denn auch Whistleblower, politisch Verfolgte und Journalisten nutzen das alternative Netz im Internet. Der bekannteste Zugang zum so genannten Darknet ist TOR (The Onion Routing). Dieser Client ermöglicht Zugang zu allen Adressen im TOR-Netzwerk. Allerdings gibt es dort keine klaren Domain-Namen, wie wir sie aus dem WWW kennen. Daher ist eine Suchmaschine hier umso hilfreicher um gesuchte Inhalte zu finden.

Ein bekanntes Beispiel für einen Darknet-Suchdienst ist Ahmia, der sowohl unter der WWW-Adresse www.ahmia.fi als auch unter der kryptischen Onion-Adresse msydqstlz2kzerdg.onion erreichbar ist.

ahmia.fi Suche

Weitere Vertreter von TOR-Suchmaschinen, allerdings mit etwas geringerer Trefferqualität, sind die Torch Suchmaschine (xmh57jrzrnw6insl.onion) und OnionLand Search (3bbaaaccczcbdddz.onion).

Peer-to-Peer Suchmaschinen

Als Peer-to-Peer (P2P) bezeichnet man eine direkt Verbindung zwischen Teilnehmern (Clients) in einem Netzwerk; zum Beispiel zwei Smartphones, die Daten ohne den Umweg über eine Server austauschen. Bei einer Peer-to-Peer Suchmaschine kommunizieren alle Clients also direkt miteinander, ohne über eine zentrale Instanz zu gehen. Dies nennt man auch verteilte Suchmaschine, da die Rechenkraft über viele Anwender-PCs verteilt ist und nicht geballt in einem Rechenzentrum als Servercluster.

YaCy Suchindex visuell dargestellt

Visualisierung eines YaCy Indexes

Aktuell gibt es nur wenige Projekte, die in diesem Bereich weiterentwickelt werden. Viele P2P-Suchmaschinen wurden seit Jahre nicht mehr weiterentwickelt, darunter FAROO und Seeks. Ein aktives Projekt hingegen, das eine dezentrale Suchmaschine darstellt, ist YaCy. Zur Nutzung muss ein Client heruntergeladen werden, der einen YaCy-Proxy auf dem eigenen Rechner bereitstellt. Alle auf dem lokalen PC besuchten Seiten werden von YaCy indexiert und die Informationen dem Netzwerk bereitgestellt. Auf diese Weise hilft jeder Client bei der Indexierung mit und es ergibt sich ein Gesamtindex.

Spezielle Suchmaschinen: Preisvergleiche, Reisesuchmaschinen

Manchmal benötigt man keinen Allrounder, sondern einen Spezialisten – das gilt auch für Suchmaschinen. Wir erläutern an zwei Kategorien was Spezialsuchmaschinen leisten und wie sie technisch einzuordnen sind.

Preissuchmaschinen für Produkte

Bei Preisvergleichsseiten wie Billiger.de, Idealo.de oder Geizhals.de geht es in erster Linie darum ein Produkt zu finden. Für Nutzer ist in erster Linie der beste Preis interessant – umgekehrt für Händler natürlich dort mit dem Bestpreis möglichst weit oben zu stehen. Preissuchmaschinen erhalten in der Regel die Produktdaten wie Preis und Lieferbarkeit automatisiert. Für weitere Informationen wie passende Testberichte oder technische Daten ist jedoch eine Redaktion mit der händischen Pflege betraut.

Suchmaschinen für Reisen / Flugsuchmaschinen

Eine Spezialform der Preissuche sind Suchmaschinen für Flüge und Reisen. Sie ermöglichen den Vergleich zwischen vielen Reiseanbietern. Als Form der Meta-Suchmaschine gibt es in diesem Bereich auch Suchmaschinen, die Ergebnisse mehrerer Reisevergleichsportale sammeln und dem Nutzer anzeigen. Dazu zählen Anbieter wie Kayak.com und Skyscanner.

Kinder Suchmaschinen

Suchmaschinen für Kinder stellen einen besonderen Einsatzzweck dar, wenn es darum geht für Kinder gefilterte Suchergebnisse zu liefern. Gerade heute ist es wichtig frühzeitig Medienkompetenz von Kindern zu fördern, diese jedoch nicht mit allen Facetten des Internets zu konfrontieren. Dennoch gibt es im WWW viele hilfreiche und interessante Beiträge, die für den wissbegierigen Nachwuchs geeignet sind. Um Ihrem Kind Zugriff zu gewähren, macht es daher Sinn, Suchen nur über geeignete Portale zu erlauben.

Technisch setzen die Anbieter von Kinder-Suchmaschinen in der Regel auf eine Whitelist, also eine Liste von erlaubten Ressourcen. Im Gegensatz dazu zeigen Anbieter wie Google zunächst einmal alles, außer es steht auf einer Blacklist.

Blinde KuhfragFINN Suchmaschine für KinderBlinde Kuh Suchmaschine für Kinder
Beispiele für deutsche Kinder-Suchmaschinen sind: FragFINN.de oder Blinde-Kuh.de, die beide von gemeinnützigen Vereinen betrieben werden. Damit steht hinter den beiden Suchmaschinen keine Gewinnerzielungsabsicht, also auch keine großflächigen Werbebanner.

Qwant Junior Suchmaschine
Vom französischen Unternehmen Qwant gibt es mit Qwant Junior eine kindgerechte Suchmaschine. Im Gegensatz zu den deutschen Portalen verwendet man hier jedoch eine Blacklist, um die Suchergebnisse zu filtern. Das führt unter Umständen dazu, dass auch nicht geeignete Inhalte angezeigt werden. Der Anbieter empfiehlt daher immer zusätzlich die lokale Installation einer Filter-Software.

Internationale Suchmaschinen

Dass amerikanische Unternehmen wie Google und Microsoft mit ihren Produkte nicht immer ohne Konkurrenz dastehen müssen, zeigen z. B. einige Märkte in Europa und Asien. In China beispielsweise spielt Google keine nennenswerte Rolle, da aufgrund der restriktiven Netzpolitik zahlreiche Dienste blockiert werden. Die Lücke füllt unter anderem die dort ansässige Suchmaschine Baidu. Auf dem russischen Markt ist Google zwar nicht verboten, doch spielt der hiesige Anbieter Yandex dort nahezu in der selben Liga.

Für deutsche Firmen, die internationale Märkte im Blick haben, lohnt es sich demnach vor einer Suchmaschinenoptimierung zunächst die Nutzungsgewohnheiten des Zielmarktes zu kennen. So lassen sich Websites besser anpassen und schlussendlich mehr ausländische Kundschaft gewinnen.

Google Suchmaschine
Die Suchmaschine Yandex wurde 1997 ins Leben gerufen und später von Arkady Volozh in eine eigene Firma überführt. Bis zum Jahr 2000 war Yandex noch Teil von Volozhs Firma Comptek. Als speziell für den russischen Markt konzipierte Suchmaschine konnte Yandex schon frühzeitig viele Nutzer begeistern, da im Gegensatz zur amerikanischen Konkurrenz die Besonderheiten des kyrillischen Alphabets und der russischen Sprache berücksichtigt wurden. Auch heute spielt Yandex mit rund 40% Marktanteil (Stand Juli 2020) in Russland eine große Rolle. Für andere Länder ist neben Yandex.ru auch Yandex.com, sowie weitere Yandex-Websites für die Ukraine, Belarus, Kasachstan, Usbekistan und die Türkei verfügbar.
Baidu Suchmaschine aus China
Das Unternehmen Baidu wurde im Jahr 2000 gegründet, hat seine Wurzeln jedoch in der bereits 1996 entwickelten Suchmaschine RankDex von Gründer Robin Li. Auf dem chinesischen Heimatmarkt ist Baidu mit fast 70% der Suchanfragen (Stand Juli 2020) klarer Marktführer. Baidu richtet sich quasi ausschließlich an den chinesischen Markt, es ist auch keine englischsprachige Version verfügbar.

Häufige Fragen zu  Suchmaschinen

In welcher Suchmaschine sollte ich auf meine Platzierung achten?

Aufgrund der aktuellen Marktsituation ganz klar: Google. Dennoch ist es ratsam zumindest auch in Bing auf eine gute Platzierung zu achten, da viele Geräte die Microsoft-Suchmaschine immer noch als Standard voreingestellt haben. Trotz der massiven Zunahme von mobilen Geräten mit Android oder iOS darf man nämlich nicht vergessen, dass 77% aller PCs und Laptops mit Windows laufen (Stand: Mai 2020; Quelle: Statista). Weiterhin nutzen Nischen-Suchmaschinen wie Ecosia und Yahoo ebenfalls die Bing-Ergebnisse.

Wie kann ich die Sichtbarkeit in Suchmaschinen weiter verbessern?

Abgesehen von klassischem SEO, bieten die Angebote von Google und Microsoft für Unternehmen interessante Möglichkeiten. Beide bieten Ihnen die Möglichkeit ein kostenloses Firmenprofil zu erstellen in das Sie Kontaktdaten, ein Foto und auch Öffnungszeiten eintragen können. Bei Google nennt sich der Dienst My Business, bei Bing heißt er Places.

Wir haben festgestellt, dass viele unserer Kunden davon profitieren und achten daher immer auf die Erstellung eines Profils bei Google My Business bzw. Bing Places.

Warum ist unsere Konkurrenz in den Suchergebnissen besser platziert?

Die Platzierung von einzelnen Webseiten hängt von vielen Faktoren wie Backlinks, On-Page-Optimierungen, dem gewählten Suchbegriff, häufig auch dem Standort des Suchenden ab. Lassen Sie sich gerne von uns beraten, welche Faktoren wir positiv beeinflussen können um Ihr Ranking zu verbessern.

Was sind Backlinks?

Unter Backlinks versteht man Links einer Website auf eine andere Website bzw. deren Unterseiten. Der ursprüngliche Gedanke dahinter ist vergleichbar mit Zitaten in Büchern oder wissenschaftlichen Arbeiten, in denen auf andere Quellen verwiesen wird. Backlinks spielen vor allem beim Thema SEO eine Rolle, da gute Verweise das Ranking positiv beeinflussen. 

Fazit

Mit Suchmaschinen haben in den vergangenen Jahrzehnten Werkzeuge Einzug gehalten, die heute nicht mehr wegzudenken sind. Speziell Google mit seiner dominanten Stellung bestimmt wer wichtig ist und wer nicht. Wird man aus dem Google-Index gelöscht, ist man für viele Menschen nicht mehr sichtbar, verliert man unter Umständen Kunden und damit Umsätze.

Daran anknüpfend lässt sich zur Suchmaschinenoptimierung (SEO) sagen, dass aufgrund des Such-Monopols von Google kaum ein Weg am kalifornischen Unternehmen vorbeiführt. Insbesondere Firmen sollten hier auf eine gute Platzierung achten um auch zukünftig gefunden zu werden.

Nichts desto trotz lohnt sich ein Blick über den Tellerrand: Wer sind Ihre Kunden und womit suchen sie? Haben Sie beispielsweise internationale Märkte wie Russland oder China im Blick? Dann kann es sich lohnen auch bei anderen Suchmaschinen wie Yandex oder Baidu auf eine gute Platzierung zu achten. Eine zielgerichtete Beratung ist hier in jedem Fall sinnvoll, unsere SEO-Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter.





Schließen