fbpx

Programmieren lernen – Tipps, kostenlose Kurse & Karrierechancen

0212 / 250 852 50 Kostenfreies Beratungsgespräch

Programmieren lernen - Tipps für den Anfang

Auch wenn der Einstieg in das Thema Programmierung schwierig erscheint, kann prinzipiell jeder erlernen wie man eigene Software entwickelt. Selbst ohne praktische Anwendung im Alltag, lohnt es sich ein Grundverständnis für Programmlogik zu entwickeln. Das ermöglicht zum einen in unserer immer technischer werdenden Welt besser zu begreifen wie Computer funktionieren, aber zum anderen auch die Kommunikation mit Programmierern zu verbessern. Doch auch für Neueinsteiger in dieses Berufsfeld bieten sich durch Vorkenntnisse gute Karrierechancen.

In unserem Artikel geben wir Tipps, wo Interessierte sich informieren können und welche Programmiersprachen empfehlenswert sind.

Für wen ist Programmieren lernen sinnvoll?

Wie in der Einleitung erwähnt kann jeder das Programmierhandwerk erlernen. Damit ein Programmierkurs allerdings nicht zum drögen Pflichtprogramm wird, sollte ein gewisses Interesse an der Thematik vorhanden sein. Hier eine Auswahl an Personengruppen, für die Programmierung prinzipiell interessant sein kann:

  • Personen die neu einsteigen, z. B. Schüler(innen) oder Studierende mit Berufwunsch Entwickler
  • Berufswechsler(innen) mit Wunsch zur Umschulung
  • Führungskräfte, die das Verständnis für im Unternehmen entwickelte Software und Kommunikation mit den Entwicklern verbessern wollen


    Willkommen bei AWEOS 👋
    Sind wir die richtige Agentur, zur Umsetzung Ihrer Marketing-Maßnahmen? Lernen Sie uns kennen und finden Sie es heraus!






    Fast geschafft!





    Vielen Dank
    Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

    Welche Programmiersprache eignet sich für Einsteiger?

    Wie beim Erlernen einer Alltagssprache wie Deutsch oder Englisch ist eine Programmiersprache lernen auch mit einer Art Vokabeltraining verbunden. Da quasi alle Begriffe in Programmiersprachen aus dem (amerikanischen) Englisch abgeleitet sind, helfen entsprechende Englischkenntnisse beim Verständnis weiter. Glücklicherweise wiederholen sich viele Begriffe über alle Programmiersprachen hinweg, so dass nach dem Einstieg in das Thema das Erlernen weiterer Sprachen deutlich leichter fällt.

    Welche Programmiersprache für Anfänger die beste ist, hängt ein vom Fokus ab: sollen Apps für Smartphones, Tablets oder PCs geschrieben werden oder ist eine Entwicklung von Web-Applikationen interessanter? Für die Entwicklung von Android-Apps eignet sich zum Beispiel Java gut, für Apple-Geräte wie iPhone oder Mac Objective-C oder Swift. Da einige höhere Programmiersprachen wie Objective C, C++, C# oder Java für Neueinsteiger schwieriger sind, empfehlen wir JavaScript (JS) für den Anfang. Zwar wird auch Apples Swift als einsteigerfreundlich beworben, damit beschränkt man sich allerdings auf die Apple-Plattformen iOS und macOS.

    Daher unser Rat: JavaScript zum Start, denn die Skriptsprache ist vielseitig einsetzbar und funktioniert im Browser auf jeder Plattform. Aufbauend auf dem Grundwissen zu JS können mit Erweiterungen wie jQuery oder Angular später auch komplexere Apps entworfen werden. Oder eben die Programmiersprache gewechselt werden, denn wie erwähnt wiederholen sich viele Konzepte in jeder Sprache.

    Welche Werkzeuge werden benötigt? Welche Vorkenntnisse brauche ich?

    Die gute Nachricht vorweg: die wichtigsten Werkzeuge für die JavaScript-Programmierung sind schon auf jedem PC vorinstalliert. Es gibt allerdings weitere kostenlose Tools, die sich für (angehende) Programmierer gut eignen und das Leben erleichtern.

    Benötigt werden lediglich:

    • ein Webbrowser (wir empfehlen Google Chrome oder Mozilla Firefox). Wichtig sind die eingebauten Entwickler-Tools, die fast jeder aktuelle Browser auf Wunsch einblendet.
    • ein Texteditor wie die vorinstallierten Programme Editor (Windows) oder TextEdit (macOS). Unser Favorit ist aktuell der kostenlose Atom Texteditor, der neben vielen Anpassungsmöglichkeiten auch Syntax-Highlighting und weitere Komfortfunktionen bietet.

    Als Vorkenntnisse für den Einstieg in JavaScript sind gute Englischkenntnisse wichtig. Zum einen, da wie erwähnt die Sprachsyntax auf Englisch beruht und zum anderen aufgrund der Tatsache, dass viele Kurse und Dokumentationen nur auf Englisch angeboten werden. Speziell für die JavaScript-Programmierung ist zudem ein Verständnis von HTML und CSS wichtig, da JavaScript so gut wie nie allein genutzt wird.

    Bevor es also mit JavaScript losgeht, sollte etwas Grundwissen zu HTML und CSS vorhanden sein. Wir empfehlen dazu die kostenlosen Kurse von Codecademy zu HTML und CSS. Nach einer Registrierung auf der Website kann der englischsprachige Kurs direkt durchgearbeitet werden.

    Codecademy HTML Kurs

    Einstieg in JavaScript: Programmieren lernen online leicht gemacht

    Sobald Sie ein grundlegendes Verständnis für die Struktur von HTML und das Styling per CSS erlangt haben, können Sie mit dem einführenden JavaScript Kurs von Codecademy fortfahren. Dieser Kurs vermittelt in der ersten Lektion wichtige Grundlagen, die auch für andere Programmiersprachen wichtig sind, z. B. Syntax, Kommentare, Datentypen, Methode und Objekte. Im zweiten Abschnitt der Lektion wird das Thema Variablen sehr ausführlich behandelt. Damit haben Sie bereit einen ersten Einblick in die Welt von JavaScript bekommen.

    JavaScript Einführung von Codecademy

    Darauf aufbauend sieht das kostenlose Kursprogramm noch 13 weitere Lektionen vor, die tiefer in die Materie gehen. Jeder Abschnitt wird verständlich und kleinschrittig erklärt, zudem können bei Bedarf Hilfestellungen in Anspruch genommen werden.

    Gerade Konzepte wie Arrays, Wenn-dann-Bedingungen, Schleifen, Objekte und Iteratoren kommen auch in anderen Programmiersprachen immer wieder vor und gehören zum täglich Brot eines Programmierers. Daher ist dieser Kurs ein sehr guter Einstieg, auch wenn Sie später nicht mehr mit JavaScript arbeiten sollten.

    Berufsfelder für Entwickler

    Welche Berufsfelder für Entwickler gibt es und wie hoch ist ein Programmierer Gehalt?

    Programmierer sind heutzutage gefragte und gut bezahlte Arbeitskräfte. Das liegt nicht zuletzt an der immer stärkeren Verbreitung von Informationssystemen in allen Branchen und der zunehmenden Vernetzung. Je nach Spezialisierung und Erfahrung winken Jahresgehälter von durchschnittlich 50.000 €. Einsteiger verdienen etwas weniger, erfahrene Entwickler mit Spezialfähigkeiten in umworbenen Bereichen sogar deutlich mehr. Ein Programmierer Gehalt für eine Vollzeitstelle kann sich also sehen lassen.

    Da nicht mehr nur IT-Firmen die Talente von Entwicklern benötigen, gibt es in quasi jeder Branche entsprechende Jobs. Hier eine Auswahl möglicher Berufsfelder:

    • Embedded-Entwickler arbeiten z. B. an Mikro-Controllern für Autos, Flugdrohnen oder sogar Haushaltsgeräten
    • App-Entwickler entwerfen neue Apps für Smartphones, Tablets oder Fernseher
    • Grafik-Programmierer steuern Darstellung und Verhalten von 3D-Grafiken, z. B. für Videospiele oder animierte Filme (z. B. Pixar)
    • Klassische Anwendungsentwickler für Desktop entwickeln Programme für Windows, Linux oder Mac Computer
    • Datenbank-Entwickler sind für Planung und Umsetzung von Datenstrukturen in relationalen und nicht-relationalen Datenbanken verantwortlich (z. B. SQL)
    • Webentwickler in einer Digitalagentur arbeiten für viele unterschiedliche Kunden und Projekte, es wird also nie langweilig

    Wen das Thema Programmieren interessiert und nach den einführenden Kursen von Codecademy Lust auf den Beruf hat, sollte einmal in der Praxis reinschnuppern. Als Digitalagentur bieten wir sowohl die Webentwickler Ausbildung an unserem Standort in Solingen an, als auch Praktika in diesem Bereich – mehr dazu unter Karriere.



    Ansprechpartner Digitalagentur
    Sie haben Fragen oder ein bestimmtes Anliegen?Unser Marketing-Experte Simon Bluhm steht Ihnen als persönlicher Ansprechpartner zur Seite!
    simon@aweos.de
    0212 / 250 852 - 53
    Schließen