Pressemitteilung schreiben – praktische Tipps und gratis Vorlage

0212 / 250 852 50 Kostenfreies Beratungsgespräch

Wie Sie eine gute Pressemitteilung schreiben und aus der Masse herausstechen

Eine Pressemitteilung ist für viele Unternehmen auch im Jahr 2020 immer noch ein gerne verwendeter Kanal um Journalisten auf sich aufmerksam zu machen. Dabei kann es darum gehen eine neue Dienstleistung, ein Produkt, eine Erfolgsgeschichte oder eine Auszeichnung publik zu machen. Wenn Sie eine Pressemitteilung schreiben, kommt es allerdings stark auf das Wie an:

  • Wie lang ist die Meldung?
  • Wie sieht die Einleitung aus?
  • Wie sehr soll ich ins Detail gehen?

Diese und weitere Fragen sind für eine erfolgreiche Mitteilung wichtig. Sonst haben Sie sich im schlimmsten Fall die Arbeit umsonst gemacht und die Redakteure am anderen Ende drücken nur genervt den „Löschen“-Knopf. Damit das nicht passiert, geben wir Ihnen einige Tipps zum Schreiben einer idealen Meldung an die Pressevertreter.

Pressemitteilung: Aufbau richtig wählen + kostenlose Vorlage

Ihrer Mitteilung sollten Sie zunächst eine richtige Struktur geben, das heißt Bereich für Kontaktdaten, Ihr Firmenlogo und den eigentlichen Text der Meldung vorsehen. Eine abgewandelte Version Ihres Briefbogens reicht hier meist aus, es gibt aber auch Vorlagen für Pressemitteilungen.

Unsere kostenlose Pressemitteilung-Vorlage finden Sie hier zum Download:

Pressemitteilung Vorlage DOCX  Pressemitteilung Vorlage PDF

Die DOCX-Version lässt sich in allen gängigen Textverarbeitungsprogrammen wie Word, LibreOffice oder Google Docs öffnen. Wenn Sie die Muster-Pressemitteilung verwenden möchten, ändern Sie einfach an den entsprechenden Stellen Ihre Kontaktdaten und das Logo ab. Danach können Sie mit der Vorlage alle Mitteilungen Ihres Unternehmens an die Presse versenden.

Positiv auffallen: So heben Sie sich mit Ihrer Pressemitteilung von der Masse ab

Je nach Medium bekommen Redakteure täglich hunderte Pressemitteilungen zugesendet, die veröffentlicht werden sollen. Die wenigsten davon werden allerdings verwertet. Warum? Weil sie nichts besonderes bieten und so in der Masse untergehen. Das kann man mit einer Bewerbung, die bei Ihrem Unternehmen eingeht, vergleichen. Ein Bewerber mit durchschnittlichem Notenniveau, unspektakulären Fähigkeiten und drögem Anschreiben wird direkt aussortiert. Umgekehrt laden Sie Menschen mit hervorstechenden Merkmalen eher zum Vorstellungsgespräch ein.

So ähnlich verhält es sich mit der Flut an Mitteilungen, die Pressevertreter täglich erhalten. Sie müssen schnell aussortieren, denn Zeit ist kostbar und es kann ohnehin nicht jede Pressemitteilung aufgegriffen werden. Achten Sie daher darauf, mit Ihrer Nachricht herauszustechen, indem Sie etwas einzigartiges hervorheben. Verpacken Sie das Besondere direkt im Titel und im ersten Satz anstatt diese dazu zu nutzen, für den Journalisten zunächst uninteressante, allgemeine Informationen zu Ihrem Unternehmen zu beschreiben.

Beispiel:

„Wirtschaftliche Existenz von lokaler Gastronomie durch kostenloses Bestellsystem in der Corona-Krise gesichert“

„Digitalagentur arbeitet mit vielen lokalen Händlern zusammen und bietet Restaurants eigenprogrammiertes Bestellsystem auf Basis des PHP-Frameworks Laravel an, damit sie besser durch die Pandemie kommen“

Welche Meldung würde Sie neugieriger machen und welche direkt im Papierkorb landen? Denken Sie beim Schreiben also daran, dass Redakteure vor allem ihren Lesern verpflichtet sind und diesen interessante Inhalte bieten wollen. Direkte Werbung mit vielen Superlativen zu Ihrem Unternehmen sind in der Regel fehl am Platze. Bauen Sie stattdessen lieber eine emotionale Geschichte ein, zum Beispiel die eines zufriedenen Kunden, dem Sie geholfen haben. Zitate verwenden Sie am besten nur um die Geschichte zur untermalen – z. B. mit einer Kundenaussage zu dem Thema. Schreiben Sie auch keine Romane, eine DIN-A4 Seite reicht vollkommen aus um das wichtigste in aller Kürze zu sagen. Ist Ihre Mitteilung interessant genug, wird der Pressevertreter Sie ohnehin kontaktieren um den Artikel weiter auszuschmücken. Zudem können Sie Hintergrundinformationen, wie Leistungs- oder Produkt-Webseiten, auch verlinken.

Zusammengefasst heißt das:

  • leiten Sie mit einem spannenden Satz ein
  • integrieren Sie persönliche und emotionale Geschichten
  • verwenden Sie nur Zitate, die etwas aufregendes beisteuern
  • fassen Sie sich kurz (eine Seite!)
  • keine direkte Werbung einbauen
  • weiterführende Informationen verlinken (z. B. mit einer Produkt-Webseite)


Willkommen bei AWEOS 👋
Sind wir die richtige Agentur, zur Umsetzung Ihrer Marketing-Maßnahmen? Lernen Sie uns kennen und finden Sie es heraus!






Fast geschafft!






Vielen Dank
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Sie wurde gesendet. Wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Formales beachten

Eine Pressemitteilung sollte korrekte Rechtschreibung und Zeichensetzung umfassen, denn kein Redakteur möchte einen mit Fehlern durchsetzten Text auf Grundschulniveau lesen. Achten Sie bei Ihren Formulierungen darauf, dass diese auch für Laien verständlich bleiben. Meiden Sie also Fachbegriffe oder Fremdwörter, gerade wenn diese spezifisch für Ihre Branche sind und kaum Verwendung im sonstigen Sprachgebrauch finden. Lassen sie sich nicht ganz vermeiden, erklären Sie solche Begriffe. Gleiches gilt für Abkürzungen: formulieren Sie diese aus oder erklären Sie sie in Ihrem Text – auch so steigern Sie die Verständlichkeit und Lesbarkeit.

Komposita, also zusammengesetzte Wörter, unterbrechen häufig den Lesefluss. Verwenden Sie statt Wörtern wie Fußballstadionanzeigetafel besser Umschreibungen wie „die Anzeigetafel im Fußballstadion“. Ebenfalls förderlich für eine gute Lesbarkeit sind kurze Sätze. Das heißt nicht, dass Sie Hauptsätze langweilig aneinanderreihen sollen. Jedoch müssen mehrfach verschachtelte Sätze meist zweimal gelesen werden und führen nicht zur gewünschten schnellen Informationsaufnahme.

Zum Schluss noch ganz wichtig: Bevor Sie eine Meldung an die Presse senden, lesen Sie diese Korrektur. Idealerweise erfolgt die Prüfung durch eine zweite Person, denn erfahrungsgemäß sehen vier Augen mehr als zwei.

Ansprechpartner und Kontaktdaten klar erkenntlich einbauen

Sie haben eine interessante und lesenswerte Pressemitteilung geschrieben, super! Damit die Pressevertreter Sie bei Rückfragen möglichst schnell kontaktieren können, geben Sie unbedingt einen Ansprechpartner auf der Mitteilung an. Es sollte klar sein, von welchem Unternehmen die Mitteilung kommt, wie die dort verantwortliche Person heißt und wie sie zu erreichen ist. Geben Sie am besten mehrere Kontaktmöglichkeiten wie Festnetznummer, Handynummer und E-Mail-Adresse an. Das erhöht in jedem Fall die Chancen zu Ihrer Meldung kontaktiert zu werden.

Zusammenfassung

Eine Pressemitteilung ist immer noch ein gutes Instrument um Neuigkeiten zu Ihrem Unternehmen an die Presse zu tragen. Dabei sollten Sie allerdings ein paar Formalien beachten und sich möglichst kurz fassen. Mit unserer kostenlosen Vorlage haben Sie einen guten Startpunkt für Ihre nächste Mitteilung – beachten Sie zudem noch unsere Tipps um Redakteure wirklich neugierig zu machen, stehen Ihre Chance auf eine Veröffentlichung gut.

Als Agentur für digitales Marketing haben wir jahrelange Erfahrungen mit der Vermarktung von Unternehmen, Praxen oder Kanzleien. Der direkte Draht zu Presse kann ein gutes Plus für die Stärkung Ihrer Marke sein. Wir beraten Sie gerne zu diesen und weiteren Möglichkeiten Ihrer Vermarktungsstrategie. Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch!





Schließen